Anhängerkupplung

brabus 011
hinten-mit-ok
AHK-2007 008
ahk_D-Wert_stress_02-ll
DSC00667

 

Anhängerkupplung zum smart fortwo 451 (ab 2007)
coupé, cabrio, cdi, MHD, BRABUS und smart ed
Verbindungseinrichtung mit Kugelstange. Geprüft nach der EG-Ratsrichtlinie 94/20/EG.
Die ganze Vorrichtung hat eine ECE R55 – Zulassung (Internationale Zulassung).
Eine vielzahl von handelsübliche Anhänger können angekuppelt werden.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Verbindungseinrichtung (Bock)
  • Kugelstange
  • Smartspezifischer E-Satz 
=> 100% kompatibel zu CAN-BUS
  • Montage- und Betriebsanleitung, Prüf- und Zulassungsdokumente
  • Technische Daten:

  • Technisch zul. Anhängelast 440 kg *
  • Stützlast 40 kg
  • D-Wert 3.04
  • Maximal zulässiges Anhängergesamtgewicht = 440 Kg (+ Stützlast)
  • Höhe der Kugel = 420 mm
  • * smart ed 430 kg

    Wichtige Informationen:

    Für das Model CDI ab Baujahr 2009 (geschlossenes Partikelfiltersystem) Rücksprache mit clevertrailerTyp CDI; WME451301/401 Zulassung in DE mittels Einzelabnahme; Dokumente vorhanden.smart ed in der Schweiz mit DTC-Gutachten, in EU Zulassung mittels Einzelabnahme; Dokumente vorhanden.

     

    Preise

    Verbindungseinrichtung (Anhängerkupplung) 950.-
(zzgl. Verpackung und Versand Schweiz)
    Montage durch clevertrailer 350.-
    Lieferfrist 2-5 Tage


    Preisänderungen vorbehalten
    Verbindungseinrichtung (Anhängerkupplung) ab 625.-
    Lieferfrist 4-8 Tage


    Bestellformular mit EURO-Preisen auf Anfrage

     

    Allgemeine Informationen:


    Infoletter smart GmbH >> mehr(PDF)

    clevertrailer ist weltweit der einzige Hersteller einer Anhängekupplung zum smart fortwo 451 mit einer offiziellen Stellungnahme von smart. Andere Anbieter oder Hersteller einer Anhängerkupplung zum smart fortwo wurden bisher nicht von smart überprüft.

    (Auszug aus Infoletter von smart an seine Vertragspartner)

      Der neue smart fortwo (Typ 451) ist, wie auch sein Vorgänger (Typ 450), von Seiten smart generell nicht für den Fahrbetrieb mit Anhängerkupplung und Anhänger freigegeben. Aktuell bietet clevertrailer sowohl eine Anhängerkupplung, wie auch entsprechende Anhänger für den neuen fortwo (Typ 451) an. Aufgrund der durch clevertrailer erbrachten Prüfzertifikate und praktischen Fahrversuche, sowie deren unauffälligen Erprobungsergebnisse, ist eine Abmahnung an clevertrailer durch smart, auch ohne generelle Zulassung des 451 für Anhängerbetrieb, nicht erforderlich.
      smart hat, durch eine eigene subjektive Fahrerprobung der AHK und eines clevertrailer Anhängers, seine Produktbeobachtungspflicht erfüllt. Aktuell ergeben sich hieraus keine erkennbaren Gefahren, bei ordnungsgemässem Einsatz der für den neuen smart fortwo konzipierten Anhängerkupplung bzw. Anhänger von clevertrailer. Trotz ausbleibender Abmahnung an clevertrailer haben Drittanbieter keinen Anspruch auf die Freigabe vergleichbarer Produkte durch smart. Ein smart fortwo, mit ordnungsgemäss zertifizierter Anhängerkupplung eines Fremdanbieters verliert, trotz fehlender genereller Freigabe für den Hängerbetrieb durch smart, seine allgemeine Betriebserlaubnis und Herstellergarantie nicht. Allerdings erlischt die Herstellergarantie für die Bauteile, deren Fehlfunktion durch den Einbau einer Anhängerkupplung bzw. durch den Anhängerbetrieb verursacht wurde.“
      Bei mehreren 100 verbauten Anhängerkupplungen in den letzten Jahren, sind solche Fehlfunktionen bis heute nicht aufgetreten, respektive sind clevertrailer nicht bekannt.

    Beschreibung

    Mit modernen Computersimulationen wurde die Anhängevorrichtung mit der Finite-Elemente-Methode konstruiert und optimiert.
    So wird durch den Einbau der AHK ein Zusatzgewicht von nur 4.0 kg realisiert!

    3


    1: Quertraverse aus schlankem Profilrohr => für Wartung und Service muss die Anhängerkupplung nicht ausgebaut werden. Die von clevertrailer entwickelte Befestigung am I-Träger sorgt für eine perfekte Aufnahme der eingeleiteten Kräfte. („Copyright“, clevertrailer 2007)
    Es müssen keine Löcher in die Karosserie gebohrt werden.
    2: Gewindeeinsätze für Befestigungen des Heckgepäckträger (Optional)
    3: Verlängerter Original Leitungssatz mit hitzebeständiger Kabeltülle.
    4: Unter Abdeckung montierte 13-Pol Steckdose mit Mikroschalter für Blinkerüberwachung und Rückfahrlampenrelais. Es wird kein zusätzliches AFC-Modul verwendet da auf Originalelektronik zugegriffen wird. Beim demontieren der Verschalungen (Bodypanele) müssen keine Kabel getrennt werden.
    5: Die Befestigungen der Verschalung wurde beibehalten.

    Die Öffnung für die Steckdose wird mit einer Gummitülle abgedichtet.

    Die sehr kompakte Kugelstange kann bei Nichtgebrauch mit kleinem Aufwand ausgebaut werden.

    Crashverhalten mit Anhängerkupplung

    Durch den Einbau einer Anhängerkupplung kann das Crashverhalten beim Heckcrash beeinflusst werden.
    Durch die Wahl eins Profilrohres (Quertraverse) das eine ähnliche Deformationseigenschaft wie das Originale Crashelement aufweisst, werden die Reparaturcrashs (8/15 km/h) nur geringfügig beeinflusst.
    Beim Heckaufprall mit höheren Geschwindigkeiten (über 15km/h) wird die Aufprallenergie über die Fahrgastzelle und die Räder abgebaut. Das Crashelement resp. die Anhängerkupplung kann diese Energie nur noch bedingt abbauen.
    „Copyright“, clevertrailer 2007